Dachsberger & Söhne Gesellschaft m.b.H.,
T: +43 (0) 2984 2632,
F: +43 (0) 2984 2632-30

teil

Chronik

1949
Gründung des Nutz- und Schlachtviehhandels in Gauderndorf durch Alfred Dachsberger sen. 

1954
Erweiterung der Tätigkeit um den Stechviehhandel (ca. 5 Mitarbeiter) 

 

1957
Erhalt des Gewerbescheines zur Ausübung des Fleischergewerbes, sowie zur Gründung einer Handelsagentur 

ab 1970
ständige Betriebserweiterungen durch Errichtung von neuen Arbeits- und Kühlhallen (ca. 20 Mitarbeiter) 

 

1980
Gründung der Ges.m.b.H. mit Alfred sen., Alfred und Friedrich Dachsberger als Gesellschafter (ca. 60 Mitarbeiter) 

1983
Übernahme der Fleischhauerei Spindler in Maissau, Gründung der OHG und Beginn der Wurstproduktion (ca. 70 Mitarbeiter) 

 

1994
EU-Zulassung des Schlacht- und Fleischzerlegebetriebes in Gauderndorf (ca. 80 Mitarbeiter) 

1995
Erweiterung der Tiefkühlkapazität um 2000 t 

 

ab 1997
weiterer Ausbau der Produktions- und Lagerräume, sowie Erweiterung der Exporttätigkeit (ca. 90 Mitarbeiter und 20% Exportanteil) 

1999
50 jähriges Bestandsjubiläum (ca. 120 Mitarbeiter und 60% Exportanteil) 

2005

Produktionsstart von SB-Packungen für Einzelhandel

2006

Zubau und Erweiterung der Schweineschlachtlinie, neue Büro- und Sozialräume

2007

Die neue Zerlegelinie zur Feinzerlegung von Schweinefleisch wird in Betrieb genommen.

2015-2016

Stall, Entladung und neue Produktionsräume  werden gebaut.